Neugierig auf Technik und Programmieren?

Wolltest du immer schon wissen, wie Computer, iPad oder Smartphone funktionieren? Möchtest du Computerspiele nicht nur spielen sondern selbst programmieren? Reicht es dir nicht, deinen Status auf Facebook zu posten? Du möchtest lieber deine ganz eigene Webseite?

Dann bist du richtig beim CoderDojo!

Was sind CoderDojos?

In Japan trifft man sich in einem Dojo, um Kampfsportarten wie Judo oder Karate zu üben. Beim CoderDojo treffen wir uns, um zu “coden”, also zu programmieren.

Die oberste Regel im CoderDojo lautet: Unsere Projekte sind cool! Das CoderDojo ist keine Schule oder Nachhilfestunde. Junge Hacker und solche, die es werden wollen, treffen sich, um gemeinsam an spannenden Projekten zu arbeiten.

Im CoderDojo habt ihr Hilfe von erwachsenen Mentoren, die viel technische Erfahrung und technisches Wissen haben. Sie begleiten euch bei den ersten Schritten. Sie liefern Ideen für eure ersten Programme. Sie sind für euch da, wenn Ihr schon erfahrener seid und eigene Projekte umsetzen möchtet.

Wie läuft ein CoderDojo ab?

Linzer CoderDojos finden in der Regel wöchentlich statt. Ihr kommt vorbei, wenn ihr Lust und Zeit habt.

Wenn ihr regelmäßig kommt, freut uns das besonders. Es gibt aber keine Verpflichtung, bei jedem Termin dabeizusein. Für den ersten Besuch ist eine Anmeldung notwendig. Nach Erhalt eines Mitgliedsausweis ist keine Anmeldung mehr nötig. Ihr kommt wenn ihr Zeit und Lust habt.
Nächste Termine … Zur Anmeldung … 

Bitte schaut mit euren Eltern die Informationen für Eltern aufmerksam durch. Falls Ihr jünger als 13 Jahre alt seid, muss eine erwachsene Begleitperson mit euch zum CoderDojo kommen und die ganze Zeit anwesend bleiben.

Was wird beim CoderDojo gemacht?

Eure Ideen stehen im Mittelpunkt

Grundsätzlich gilt: eure Ideen stehen im Mittelpunkt. Wenn ihr eine Idee für ein cooles Programmier- oder Elektronikprojekt habt, bringt sie mit.

Falls ihr erst am Anfang steht oder neue Technologien kennenlernen möchtet, machen euch die Mentoren Vorschläge für erste Schritte. Hier einige Beispiele:

Für Anfänger: Scratch

Wenn du noch nie programmiert hast, lernst du als erstes Scratch kennen. Man lernt damit die Grundlagen von Programmierung auf ganz einfache, grafische Art. Du kannst deine Projekte mit anderen teilen oder auf Projekten anderer aufbauen.

Scratch ist aber nicht nur auf einfache Programme beschränkt. Wenn ihr mehr Erfahrung habt, könnt ihr sogar Spiele entwickeln und diese im Internet eurer Familie oder euren Freunden zum Ausprobieren geben.

Für Internet-Entdecker

Wenn ihr ein wenig erfahrener und neugierig auf die Welt des Internets seid, dann helfen wir euch, eure eigene Webseite zu bauen. Ob eigener Blog, Fotosammlung, Browser-Spiele oder - wenn ihr schon alt genug seid - Facebook-App, euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Eure Mentoren helfen euch, HTML, CSS und JavaScript zu erkunden. Wir haben einige echte Vollprofis im Team, von denen ihr viel lernen könnt.

Für Fortgeschrittene

Im CoderDojo könnt ihr natürlich auch professionelle Programmiersprachen wie Python, C#, Java oder C++ lernen. Das ist natürlich erst etwas für die Erfahreneren unter euch. Solche Programmiersprachen öffnen eine ganz neue Welt für euch. Minecraft Mods, Elektronikprojekte mit Raspberry Pi und vieles mehr warten dann auf euch.

Thementage

Wir bemühen uns, immer wieder Gäste einzuladen, die besonders spannende Themen im Rahmen von Thementagen vorstellen. Das bringt euch sicher auf spannende Ideen für zukünftige Projekte.

Die Regeln im CoderDojo

Jede Gemeinschaft braucht ein paar Regeln, damit sie funktioniert. Hier sind unsere CoderDojo Regeln:

  1. Wir machen coole Projekte, die Spaß machen.
  2. Als Team helfen wir uns gegenseitig, wenn jemand Hilfe beim Lösen eines kniffligen Problems braucht.
  3. Das CoderDojo ist kein Treffpunkt zum Computerspielen. Wenn wir Lust auf Computerspiele haben, bauen wir sie uns selbst.
  4. Es gibt keine dummen Fragen. Etwas nicht zu wissen, ist keine Schande.
  5. Es sind auch jüngere Kinder beim CoderDojo und deshalb müssen alle Projektinhalte auch für sie geeignet sein.
  6. Wir halten uns an Gesetze und Regeln. Computerkriminalität jeder Art ist tabu.
  7. Wir gehen sorgfältig mit unseren Geräten um.
  8. Wir teilen unsere Arbeitsergebnisse, damit andere davon lernen oder darauf aufbauen können.

Neugierig geworden?

Na dann, sprich mit deinen Eltern, ob sie einverstanden sind. Falls ja, melde dich gleich zu deinem erste Besuch beim CoderDojo Linz an und schau bei uns vorbei.
Zur Anmeldung …

Wir freuen uns auf dich!