CoderDojo an Schulen

Einleitung

Um möglichst vielen Kindern den Einstieg in das Programmieren zu ermöglichen, bieten wir Gast-CoderDojos an Schulen an. Wir bringen die gesamte Infrastruktur inkl. mobilem Internetzugang und Leihlaptops mit.

CoderDojo ist ein von ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren getragener Programmierclubs. Alle Personen in unserem Mentoringteam sind berufstätig. Sie investieren ihre Freizeit, um im CoderDojo mitzuhelfen. Aus diesem Grund bitten wir um Verständnis, dass wir nicht alle Einladungen an Schulen annehmen können. Bitte verstehen Sie das nicht als mangelndes Interesse, ganz im Gegenteil. Wir bemühen uns, so vielen Anfragen wie möglich nachzukommen. Manchmal fehlt es uns aber an Ressourcen.

Häufige Fragen

Wie tritt man mit uns wegen Gast-CoderDojo in Kontakt?

Am besten per Email (siehe Kontakt-Seite).

Was kostet ein Gast-CoderDojo?

Gast-CoderDojos sind sowohl für die Schule als auch für die Kinder kostenlos.

Falls aus dem Gast-CoderDojo eine regelmäßig stattfindende Aktivität wird (z.B. außerschulische Aktivität am Nachmittag) wird zwischen Schule und uns ein Unkostenbeitrag pro Schülerin und Schüler vereinbart.

Wie wird ausgewählt?

Wir bekommen üblicherweise mehr Einladungen als wir umsetzen können. Bei der Auswahl der Schulen geht es uns primär darum, ob die Schule ein Konzept hat, wie aus unserem Gastauftritt ein regelmäßiges Einbauen von Programmieren in den Unterricht wird. Insofern sind folgende Kriterien besonders wichtig:

  • Helfen Lehrerinnen und Lehrer beim Gast-CoderDojo mit und sammeln dabei Erfahrung, wie Kinder und Jugendliche für Programmieren begeistert werden können?
  • Gibt es einen Plan, wie die Schule Programmieren längerfristig im Unterricht oder als außerschulische Aktivität etablieren möchte?

Was bieten wir inhaltlich an?

Bei Gast-CoderDojos kann grundsätzlich alles gemacht werden, was wir auch im normalen CoderDojo machen. Beispiele:

  • Für Kinder: Einstieg ins Programmieren mit Scratch
  • Für Jugendliche: Web-Programmieren mit HTML, JavaScript und CSS
  • Für Kinder und Jugendliche: Einstieg in Elektronik mit Mikrobit

Was muss die Schule bereitstellen?

  • Strom für die Laptops
  • Idealerweise WLAN mit Internetzugang (wir haben zur Not auch mobiles Internet)
  • Nach Vereinbarung des Inhalts stellen wir Angaben für Übungsbeispiele zur Verfügung, die von der Schule entsprechend der Anzahl an teilnehmenden Personen ausgedruckt werden müssen
  • Kinder und Jugendliche können natürlich eigene Laptops im CoderDojo verwenden
  • Bei einer größeren Anzahl an Kindern und Jugendlichen ist ein Beamer hilfreich, über den erste Schritte gezeigt werden können

Welche Tage und Uhrzeiten sind möglich?

Da unsere Mentorinnen und Mentoren berufstätig sind, bevorzugen wir Termine am späteren Nachmittag. Freitag Nachmittag ist beispielsweise ein guter Termin (sofern an dem jeweiligen Tag kein CoderDojo ist, siehe Terminkalender).

Wie viele Leihlaptops können wir mitbringen?

Wir können maximal 25 Leihlaptops für Gast-CoderDojos anbieten.

Fotos

Da wir uns über Spenden finanzieren, müssen wir über unsere Aktivitäten berichten. Das machen wir primär über soziale Medien. Insofern machen wir oft Fotos von Veranstaltungen und veröffentliche diesen. Die Schule muss sicherstellen, dass das in Ordnung ist. Falls keine Fotos gemacht werden dürfen, muss uns das vorab mitgeteilt werden.

Wir veröffentlichen keine Fotos von Kindern und Jugendlichen in Verbindung mit ihren Namen.